Yoga als die Kunst zu leben, zu denken und sich zu bewegen

Yogalehrer:innen Intensivtraining

yogalehrer:innen ausbildung in linz

Lerne deine Begeisterung für die Yogapraxis weiterzugeben

Wir wollen Yoga als die Kunst zu leben, zu denken und sich zu bewegen vermitteln. Wir möchten in diesem Training Yoga in seiner Vielgestaltigkeit sichtbar und greifbar werden lassen. Ziel des Trainings ist Wissen unterschiedlichster Art an dich weiterzugeben, dir einen Grundstock für freudvolles Weiterlernen und Suchen individueller Yogawege anzubieten.

Wir versuchen einen Weg der Freude und Freundschaft zu gehen. Offenheit für das Denken und Sprechen anderer ist das Prinzip unseres Unterrichtens.

Wir wollen Yoga als die Kunst zu leben, zu denken und sich zu bewegen vermitteln. Wir möchten in diesem Training Yoga in seiner Vielgestaltigkeit sichtbar und greifbar werden lassen. Ziel des Trainings ist Wissen unterschiedlichster Art an dich weiterzugeben, dir einen Grundstock für freudvolles Weiterlernen und Suchen individueller Yogawege anzubieten.

Wir versuchen einen Weg der Freude und Freundschaft zu gehen. Offenheit für das Denken und Sprechen anderer ist das Prinzip unseres Unterrichtens.

AUSBILDUNGsINHALTE

Der Lehrplan des Trainings ist durch die Yoga Alliance zertifiziert und umfasst die Grundlagen um deine Yogapraxis zu vertiefen und andere Menschen auf diesem Weg zu begleiten

ASANA

Vertiefe deine eigene Yogapraxis. Die geführten Einheiten vertiefen die Unterrichtsmodule zu Asana und Anatomie und helfen dir, das Gelernte zu verkörpern. Wir reflektieren die geübten Sequenzen und überlegen, wie sie im Yogaunterricht umgesetzt werden können. So vertiefen die Praxisstunden einerseits deine eigene Yogapraxis, andererseits sind sie Teil des Prozess des Unterrichten-Lernens.
In den geführten Einheiten lernst du unterschiedliche Yogaformen kennen – von Vinyasa bis Yin Yoga.

MYSORE STYLE

Eine geführte Selbstpraxis. Lerne deine Yogapraxis selbstständig und unabhängig über einen langen Zeitraum hinweg aufrechtzuerhalten. Lerne durch dein eigenes selbstständiges Üben mehr über dich und die Yogapraxis – so kannst du deine Erfahrungen auch authentisch an in deinem Yogaunterricht weitergeben.

PRANAYAMA

Atmen lernen. Wir atmen bis zum 20.000 mal am Tag ein und aus. Über das bewusste Wahrnehmen der Atmung und das kontrollierte Beeinflussen der Atemzüge erhalten wir Zugang zu einem subtilerem Bereich des Yogaübens. Lerne die wichtigsten Atemübungen aus dem Hatha Yoga sowie ihren Hintergrund kennen und erfahre wie du sie in deine eigene Praxis und in den Yogaunterricht integrieren kannst.

MEDITATION

Still sitzen. Für viele von uns nicht die leichteste Praxis, wohl aber eine der intensivsten. Lerne über Sitzhaltungen und Mediationstechniken und nutze die Kraft der Gruppe, um das Sitzen in Stille zu üben und auch in deinen Alltag und deinen Yogaunterricht zu integrieren

CHANTING

Eine besondere Art Yoga zu üben – durch Vibration, Stimme, Zuhören und Tönen. Das Chanten ist auch eine alte Methode kürzere Texte oder Begriffe in Sanskrit zu lernen.

Philosophie

Sobald du dich tiefer für Yoga interessierst, wirst du über die klassischen Texte im Yoga stoßen. In unserem Training geht es aber nicht darum, möglichst viele dieser Texte zu lesen und zu lernen, sondern vielmehr darum sich zu fragen, was diese Schriften mit der eigenen Yogapraxis und unserem Leben zu tun haben.
Kern der philosophischen Auseinandersetzungen sind wichtige yogische Schriften –  Yoga Sutren, Hatha Yoga Pratipika, Bhagavadgita.
Viel Raum für Fragestellungen und Überlegungen wird bleiben.

YOGA ANATOMIE

In unseren Anatomiestunden tauchst du in das komplexe Gebiet der menschlichen Anatomie ein. Du lernst die wichtigsten Strukturen, Gelenke, Muskelgruppen kennen und erfährst mehr über die Welt der Faszien. Jedes unserer Wochenende beinhaltet auch ein Anatomiemodul – so kommt die Anatomie in kleineren Häppchen und ist besser verdaubar. Die Anatomie steht dabei im Zusammenhang mit den Asanalabs, sodass du das gelernte gleich auf die Relevanz in der Yogapraxis umsetzen kannst.  Damit das Lernen der anatomischen Strukturen leichter fällt, begleitet uns ein Skelett durch die Ausbildung, komplexere Strukturen projizieren wir mithilfe eines 3D Anatomieprogramms auf unsere Wand und wir benutzen vor allem unsere eigenen Körper um deren Wunder besser zu verstehen.

ASANA
LAB

In diesen Einheiten erhältst du Einblick in Asanagruppen, einzelne Positionen und Bewegungssequenzen des Hatha Yoga. Du lernst sinnvolles Alignment in den Asanas, also eine intelligente innere und äußere Ausrichtung in den Positionen.  Wir betrachten unterschiedliche Körper(-proportionen) in den Haltungen und überlegen, welche Asanas und Variationen, wie ausgeführt für die unterschiedlichen Menschen hilfreich sein können. Du lernst, wie du deine Einsichten verbal und mit deinen Händen (Adjustments) vermitteln kannst.

VERTIEFUNG

In den vertiefenden Einheiten werden für den Yogaunterricht relevante Themen vorgestellt.
Yoga in der Schwangerschaft wird so erklärt, dass es dir kein Unbehagen bereiten wird, auch Frauen vor- oder nach der Geburt zu unterrichten.
Im Yoga Sequencing lernst du Yogaeinheiten zusammenzustellen und Sequenzen sinnvoll aufzubauen. Kristina Lindberg wird mit dir Methoden üben, die dir helfen deine Stimme zu finden und erklärt, wie du Musik in deinen Yogastunden am besten einsetzt. Ein Modul zur Ernährung stellt die Brücke zwischen der Ethik im Yoga und unserer Ernährung dar. Außerdem lernst du gegen Ende der Ausbildung mehr übers Gründen, Businessplanerstellung und alles, was damit zusammenhängt.
Für einige dieser Einheiten laden wir externe Expert.innen ein, die dann ihr Spezialwissen mit uns teilen.

UNSER TEAM

FLORENTINA HAUSKNOTZ

Ausbildungsleitung

Flo übt Yoga seit 2009 und unterrichtet seit 2011.

Yoga und Philosophie sind die beiden Dinge, die meinen Alltag strukturieren, die mir Sinn geben. In beiden Bereichen stehen Fragen nach der Offenheit im Denken und Tun im Mittelpunkt. Nachdenken bedeutet für mich nicht viel aber immer das Gleiche zu denken, sondern sich manchmal zu konzentrieren, um dann so vieles wie möglich mit anderen Augen zu sehen.
 
Yoga und Philosophie haben beide auch mit Liebe zu tun, es sind liebende Formen des Strebens nach Erfahrung und Einsichten. Leben bedeutet für mich folglich alle meine Sinne zu öffnen, Möglichkeiten wahrzunehmen, abseits des mir alltäglich Bekannten.
 
Meine Idee eines Intensivtrainings für YogalehrerInnen entspricht dieser Vorstellung von in der Welt sein, ich möchte euch klare und ausgearbeitete Gedanken präsentieren, um euch einen Prozess der Auseinandersetzung mit diesen zu erlauben. Offenheit im Tun und Denken bedeutet in diesem Kontext, sich über die eigene Praxis klar zu werden, den eigenen Hintergrund kennen, um ihn als einen unter anderen sehen zu lernen. 
 
Im Praktizieren von Asanas können wir das üben, einen Tanz erlernen, zwischen Bekanntem und Unbekanntem, die Yogapraxis kann zu dem Fixpunkt werden, der uns die Sicherheit verleiht, sich ändernde Lebensumstände offen anzunehmen.

Denise Herrera Peña

Ausbildungsleitung

Denise übt Yoga seit 2006 und unterrichtet seit 2011.

Bewegung und die Auseinandersetzung mit Körper, Atem und dem Bewusstsein sind die wichtigsten Elemente in meinem Leben, um mich ganz und wohl zu fühlen.

Mein Yogaunterricht gibt mir die Möglichkeit meine Leidenschaft zu teilen und anderen Menschen dabei zu helfen, sich in ihrem Körper immer mehr zuhause zu fühlen.

Ich freue mich darauf im Intensivtraining gemeinsam mit der Gruppe viele unterschiedliche Themen, die das Üben und Unterrichten von Yoga betreffen, genauer und tiefer zu betrachten. Wir werden viel üben, nachdenken, lernen und vor allem persönlich und in der Gruppe wachsen – ein intensives und spannendes Jahr liegt vor uns!

Ich meine, es hat keinen Sinn etwas einfach nur theoretisch zu lernen, also zu versuchen es nur mit dem Kopf zu verstehen. Daher ist es mir ein großes Anliegen Yoga, Bewegung, Anatomie und Physiologie durch und durch zu verkörpern, vor allem bevor wir versuchen dieses Wissen dann im Unterricht umzusetzen. In unserem Intensivtraining möchte ich mit euch gemeinsam das Wunderwerk Körper entdecken, Zusammenhänge verstehen und im Kontext unsere Yogapraxis mit dem ganzen Körper und über vielfältige Wahrnehmungskanäle erfahren und verinnerlichen.

Ich habe zahlreiche Ausbildungen im Bereich Yoga, Training und Bewegungspädagogik besucht und freue mich darauf so viel wie möglich davon zu teilen!

THOMAS LATZEL

Angewandte Anatomie

Thomas ist Künstler, Bühnenbauer, Handwerker und hat durch einen eigenen schweren Unfall zur Körperarbeit gefunden und sich im therapeutischen Feld spezialisiert.

Er ist zertifizierter ROLFER (Strukturelle Integration) und beschäftigt sich außerdem mit Integrativer Körper-Psychotherapie und Craniosacraler Arbeit.

Meine Arbeit mit ROLFING / STRUKTURELLE INTEGRATION, und die eigene Ashtanga Yoga Praxis berühren sich in einem interessanten Feld: Die Selbstwahrnehmung und Selbsterfahrung in Bewegung im Raum. Wer sind wir? Wieso bewegen wir uns so wie wir es tun? Und wie könnte es auch etwas leichter und anders gehen? Diesem Feld von Körper-Selbstbild und funktioneller Anatomie in Bewegung gilt mein besonderes Interesse. Ich freue mich in der Yogalehrer-Ausbildung diese verschiedenen Aspekte von Anatomie mit Euch zu erforschen.

TINA NIRTL

Prä- und postnatales Yoga

Tina übt seit 2004 Yoga und unterrichtet seit 2012. Ihr Fachgebiet ist das prä- und postnatale Yoga (RPYT). Außerdem leitet sie Ashtanga Vinyasa Klassen (RYT 500). Sie ist Mutter von zwei Kindern.

„Die Begleitung während der Schwangerschaft und die Unterstützung durch die für Mütter nach der Geburt so wichtige Rückbildung zeigen mir seit vielen Jahren wie Yoga den weiblichen Körper in diesen besonderen Phasen positiv unterstützen kann.“

Für nahezu alle Positionen aus dem Ashtanga wie dem Hatha Yoga existieren Varianten, die in der Schwangerschaft Wohlbefinden und Gesundheit generieren und Beschwerden lindern können. Durch die Kräftigung der Muskulatur werden Gelenke und Wirbelsäule stabilisiert und somit entlastet. Regulatives Atmen und das kontemplative Betrachten des eigenen Körpers in diversen Positionen können als geburtsvorbereitende Werkzeuge verstanden werden.

B.K.S. Iyengar über Yoga als Vorbereitung auf die Geburt:

„Die für die Asanas erforderliche Disziplin sowie die Fähigkeit, zu einer Gelassenheit des Geistes zu gelangen, machen es möglich, dass eine Frau den Wehen weniger ängstlich entgegensieht und sich zwischen den Kontraktionen entspannen kann. Regelmäßiges Üben in der Schwangerschaft beschleunigt auch die Genesung danach.“

Gezielte Asanatechnik, sowie die so wichtige Arbeit an der tiefen Bauch- und Beckenmuskulatur durch die Aktivität der Bandhas, verhelfen der Frau in der postnatalen Phase zu einer raschen Rückeroberung des eigenen Körpers.

Im Zuge der Ausbildung möchte ich ein sicherheitsstiftendes Wissen vermitteln, wie Frauen in der Schwangerschaft und in den ersten Monaten nach der Geburt gesundheitsfördernd Yoga üben können. So können YogalehreInnen aller Stile schwangere Frauen und junge Mutter im regulären Unterricht fachkundig beraten und begleiten.

KRISTINA LINDBERG

Einsatz von Musik & Stimmtraining

JOHANNES LUGER

Yoga und Business – der Weg in die Selbstständigkeit

HARD FACTS

ZERTIFIZIERUNG

Die Ausbildung ist durch die Yoga Aliance zertifiziert.

Du schließt mit einem Zertifikat für eine 200 Std. Yogalehrer.innen-Ausbildung ab.

INVESTITION

Die Kosten für die Ausbildung betragen 3.600 € und beinhalten:

  • 250 Stunden Ausbildung
  • 190 Kontaktstunden mit den Trainerinnen
  • umfangreiches Skriptum

ZEITAUFWAND

SEMINARZEITEN SIND:
Freitag 17:00-20:00
Samstag 8:30 oder 9:00 bis 16:30
Sonntag 8:30 oder 9:00 bis 16:30

Den weiteren zeitlichen Aufwand bestimmst du auch selbst mit – für Praxis, Selbststudium und Gruppenarbeiten rechne 2h täglich.

NÄCHSTER AUSBILDUNGSSTART

Die nächste Runde beginnt mit Oktober 2021. Wir schließen mit Anfang Mai 2022 die Ausbildung ab

TERMINE

8-10 Oktober 2021
19-21 November 2021
03-05 Dezember 2021
17-19 Dezember 2021
14-16 Januar 2022
04-06 Februar 2022
18-20 Februar 2022
04-06 März 2022
18-20 März 2022
01-3 April 2022
22-24 April 2022
6-8 Mai 2022

DU BIST INTERESSIERT?

Wen suchen wir?

Wir suchen Interessierte, die seit einiger Zeit Yoga üben und dieses Üben intensivieren wollen, die überlegen ihre Begeisterung für Yoga als Lehrer:in weiterzugeben.

Wir suchen Yogaübende, die eine selbstständige Praxis aufbauen oder gerne einen Blick hinter die Kulissen des Übens von Asanas (Körperpositionen) werfen wollen.

VORAUSSETZUNGEN

Eine regelmäßige Yogapraxis über mindestens 1 Jahr wird dir helfen, zuerst einen Zugang zu deiner eigenen Praxis zu finden, bevor du über das Unterrichten nachdenkst.

Wir erwarten nicht, dass du bereits besonders flexibel oder stark bist oder fortgeschrittene Yogapositionen übst.

Wir wünschen uns von dir Offenheit und die Bereitschaft regelmäßig zu praktizieren.

KONTAKTIERE UNS

Wir freuen uns über dein Interesse!
Komm vorbei und sprich mit uns. Wir würden dich gerne in einem Gespräch kennenlernen und allfällige offene Fragen klären.

Schreib uns unter hallo@ashtangayogalinz.at oder ruf uns an unter 0650.5896589